2008

Whippets holen drei Meisterschaften in einer Saison


T-Ball stark: Das T-Ball-Team wächst nicht nur zahlenmäßig, sondern sammelt auch Erfahrung in Freundschaftsspielen, wie etwa beim Saisonstart der Regionalliga Südwest auf dem Memory-Field. Die Schüler fangen bei Null an: in dieser Saison gibt es wieder ein Schülerteam. Doch das noch junge und unerfahrene Team muss erst einmal aufgebaut werden. Am Ende freut man sich, dass man nicht Schlusslicht der Tabelle wird. Erster Erfolg: es werden zwei Schüler für die All-Star-Games des HBSV nominiert. Lehrjahr und Aufbaujahr für das Jugendteam: auch die Jugend leidet in dieser Saison unter Spielermangel, Verletzungen machen oft die Hilfe von Springern aus anderen Teams nötig. Das "erfolgsverwöhnte" Jugendteam schließt die Saison in der Verbandsliga mit einem vierten Platz ab.

Die Junioren werden zum dritten Mal Meister und schließen nahtlos an die Erfolge von 2007 an. Nach einer perfekten Saison mit 21 Siegen und keiner Niederlage wird das Team souverän Meister der Liga. Die Deutsche Meisterschaft verläuft alles anders als geplant und man muss gegen starke Gegner Niederlagen einstecken, es reicht leider diesmal nur zum 7. Platz.

Die 2. Herrenmannschaft bildet eine Spielgemeinschaft mit den Rockets und holt als SG Darmstadt gleich die Meisterschaft in der Landesliga, besser kann man mit einem neuen Team nicht starten. Auch bei den Damen wird eine Spielgemeinschaft mit dem 2. Damenteam der Rockets gebildet. Nach einem Jahr mit Höhen und Tiefen springt am Ende ein 4. Tabellenplatz für die SG Darmstadt-Damen heraus. Ein durchwachsenes Jahr hat auch das Fun-Team hinter sich. Zwar hat man einen guten 5. Platz erreicht, aber die Playoffs leider wie im Vorjahr knapp verpasst. Die Herrenmannschaft legt eine beispielhafte Saison in der Regionalliga Südwest hin. Ohne Niederlage in der Hinrunde ohne, kann man sich bereits vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft in der Regionalliga Südwest sichern und damit in die 2. Baseball-Bundesliga aufsteigen. Beim Hessenpokal hohlt sich die erste Mannschaft einen 3.Platz.