Spielergebnisse vom Wochenende 22./23.04.

26 Apr 2017

Sa. 22.04.17   Heidelberg vs. Whippets Herren 1

7-6 verloren

4-2 verloren

 

Sa. 22.04.17   Whippets Herren 2 vs. Fulda

7-14 verloren

8-5 gewonnen

 

So. 23.04.17   Whippets Jugend vs. Frankfurt

12-10 gewonnen

 

So. 23.04.17   Wiesbaden vs. Whippets Junioren

0-6 gewonnen

5-0 verloren

 

 

Spielberichte Whippets Wochenende 22./23. April

 

Heidelberg Hedgehogs – Darmstadt Whippets 7:6 und 6:4

 

Gleich zweimal mussten sich die Darmstadt Whippets am Samstag in der 2.

Bundesliga den Heidelberg Hedgehogs geschlagen geben. Im ersten Spiel des

double headers war es denkbar knapp, im ersten Extra-Inning, dem 10. also,

gelang Heidelbergs Ellenbogen mit einem Single gegen Whippets-Pitcher Jan

Kraft der entscheidende Run für den walk off-Sieg. Im gesamten Spiel waren die

Schläger beider Mannschaften hellwach: Die Südhessen verzeichneten zehn Hits,

die Kurpfälzer sogar 13. Auf Darmstädter Seite waren vor allem Michael Straßner,

Hanns-Peter Schneider und Josef Rosenthal erfolgreich, Schneider brachte mit

einem Single im ersten Inning gleich drei Whippets über die Home Plate. Die

Gastgeber brillierten vor allem im sechsten Inning mit vier Runs sowie je einem

Home Run im vierten und im achten Inning. Zwar konnte Darmstadt im neunten

Inning noch einmal ausgleichen, hatte dann aber in der „Verlängerung“ das

Nachsehen.

 

Auch das zweite Spiel ging leider verloren...

 

Die nächsten Spiele stehen am Samstag, 6. Mai, an, wenn die Whippets zum

Home Opener die zweite Mannschaft des Bundesligisten Mainz Athletics

empfangen.

 

 

Darmstadt Whippets II – Fulda Blackhorses 7:14 und 8:5

 

Die zweite Mannschaft der Whippets hatte zum Auftakt der Landesliga A die

Blackhorses aus Fulda zu Gast und erreichte mit einem Sieg und einer Niederlage

einen Split.

Im ersten Spiel kam es gleich im ersten Inning knüppeldick, als die Battery um

Pitcher Seb Haun und Catcher Richard Posey fünf Runs hinnehmen musste. Im

Gegenzug brachten Haun und Chri Remus aber auch drei Läufer nach Hause, so

dass der größte Schaden zunächst gemindert wurde. Im dritten Inning mussten

die Whippets dann erneut vier Runs hinnehmen, für zwei davon sorgte Fuldas

Lead off Hitter Leinberger, der mit drei Hits einen guten Tag hatte. Davon sollten

sich die Whippets trotz drei weiterer eigener Runs nicht mehr erholen, denn Fulda

legte weitere fünf Runs zum Endstand von 14:7 drauf. Nachwuchsspringer Max

Naskret und Pitcher Seb Haun konnten jeweils zwei RBI für sich verbuchen.

Im zweiten Spiel stand dann Veteran Joe Whitney auf dem Mound. Die Whippets-

Offensive legte gleich los wie die Feuerwehr. Richard Posey brachte mit einem

Double und einem Single in den ersten beiden Innings vier Runner nach Hause,

daneben profitierten die Whippets vor allem von Wild Pitches der Gäste die

ebenfalls zu drei Runs führten. Insgesamt lagen die Windhunde nach zwei

absolvierten Spielabschnitten bereits relativ deutlich mit 8:0 vorne. Weitere Runs

sollten Ihnen nicht mehr gelingen, dafür legten die Fuldaer im dritten Inning nach

und kamen mit gleich fünf Runs auch aufs Scoreboard. Am Ende reichte es jedoch

für die Whippets.

 

Die nächsten Heimspiele der zweiten Mannschaft stehen am 14. Mai an, wenn

der Tabellenletzte Bad Homburg Hornets III (aktuell 1-5) ans Memory Field kommt.

Die für den 7. Mai angesetzten Auswärtsspiele in Wiesbaden wurden auf den 25.

Mai verlegt.

Für Darmstadt spielten: Brennan Jansen, Jonham Gomez, Florian Glöckner,

Sebastian Haun, Daniel Mühl, Max Naskret, Erik Petersenn, Richard Posey, Chris

Remus, Philipp Riebel-Vosgerau, Lucas Schmitt, Tim Stöhr, Jürgen Wagner, Joe

Whitney.

 

Wiesbaden Flyers – Darmstadt Whippets 0:6 und 5:0

 

Die Juniorenmannschaft der Whippets waren bei den Wiesbaden Flyers zu Gast.

Beim Nachwuchs aus der Landeshauptstadt entschieden die Jungs von Coach

Boris Feldmann das Spiel zwar spät, aber dafür deutlich mit 6:0. Die dafür

notwendigen Runs kamen erst im fünften Inning, als Carlo Ross mit einem Home

Run drei Runs aufs Scoreboard brachte. Max Naskret gelang zudem ein Triple.

Im zweiten Spiel lief es leider genau andersherum. Nun brachten die Whippets keinen einzigen Runs

auf die Anzeigetafel, während die Flyers ohne einen einzigen Error das Spiel deutlich mit 5:0

gewannen.

 

Das nächste Spiel steht für die Junioren am 13. Mai an, wenn sie bei den Altersgenossen der Main-

Taunus Redwings in Kriftel gastieren.

 

Darmstadt Whippets – Frankfurt 1860 12:10

 

Ein knappen Sieg errang die Jugendmannschaft der Whippets gegen Frankfurt 1860. Dabei rannten

die Darmstädter lange einem Rückstand hinterher, um am Ende doch den Win am Memory Field zu

behalten. Die Frankfurter legten im ersten Halbinning mit fünf Runs gegen die Battery bestehend

aus Joshua Klinger auf dem Mound und Felix Thierolf hinter der Platte vor. Felix Thierolf und Jaden

Schupp brachten mit ihren Singles ebenfalls zwei Runs über die Platte, am Ende des ersten Innings

stand es 5:3 für die Gäste. Nach dem beide Mannschaften erneut geschlagen hatten, hieß es dann

9:7 für Frankfurt. Felix Thierolf sammelte einen weiteren RBI, auch Ernest Asamoah trug mit einem

Single einen Run bei. Danach schien es, als hätten die Frankfurter ihr Pulver verschossen. Sie

brachten im dritten Inning noch einen Run zustande, doch die Whippets glichen erst aus und

feierten dann im letzten Inning einen come from behind Win. Dank ihres langen Atems sicherte sich

die noch mit vielen unerfahrenen Spielern bestückte Mannschaft von Coach Andre Spies am Ende

den Sieg, nahm aber gleichzeitig einiges mit, an dem es sich im Training noch arbeiten lässt.

Für Darmstadt spielten: Robert Arinichev, Ernest Asamoah, Tara Karabay, Joshua Klinger, Huu-Kim

Nguyen, Jaden Schupp, Ryan Spear, Felix Thierolf, Nicolas Tschech, Jonas Tuwamasi, Matthias

Vogelsang

 

 

 

Please reload