Spielergebnisse vom Wochenende 27./28.5.

28 May 2017

 

Do. 25.5. Whippets H2 @ Wiesbaden Flyers

16-7 gewonnen

13-0 gewonnen

 

Sa. 27.5. Whippets H1 vs. Hünstetten Storm

15-17 verloren

11-1 gewonnen

 

So. 28.5. Whippets Junioren vs. Wiesbaden Flyers

5-0 gewonnen

5-0 gewonnen (wegen nicht antreten des Gegners)

 

Herren 1

Darmstadt Whippets – Hünstetten Storm 17-15 und 11-1

 

Am vergangenen Wochenende kamen die hessischen Konkurrenten aus Hünstetten zum

Doubleheader in der zweiten Bundesliga Südwest ans Memory Field. Beide Teams konnten dabei an

diesem ereignisreichen Tag je einen Sieg für sich verbuchen. Da auch Heidelberg an diesem

Spieltag nur einen Split erreichte, teilen sich die Whippets weiterhin mit den Hedgehogs die

Tabellenführung.

 

Das erste Spiel gegen Storm verloren die Whippets mit 17-15 und und mussten dabei

zwischenzeitlich einen Rückstand von zwölf Runs aufholen. Dabei gelangen ihnen im im siebten und

achten Inning immerhin elf Runs: Hanns-Peter Schneider durch zwei Singles, Andre Spies durch

einen weiteren Single, Sebastian Dremel mit einem Double sowie Josef Rosenthal per Fielders

Choice brachten Ihre Teamkollegen über die Homeplate. Reichen sollte das am Ende jedoch leider

nicht. Insgesamt verzeichneten die Whippets zehn Hits, Hünstetten derer 16.

Zwar konnten die Whippets nach dem dritten Inning das Spiel noch ausgeglichen gestalten, im

vierten Inning erzielte Hünstetten allerdings sechs Runs und legte damit den Grundstein für eine

deutliche Führung und am Ende auch den Sieg. In der Offensive stachen Sebastian Dremel und

Hanns-Peter Schneider mit jeweils drei RBI heraus.

 

Das zweite Spiel gewannen die Whippets dann relativ deutlich mit 11-1. Die Hünstettener Führung

im ersten Inning konterten die Whippets mit vier eigenen Runs in der zweiten Hälfte des ersten

Spielabschnitts. Zwei Runs kamen durch einen Defensivfehler der Gäste zustande, Hanns-Peter

Schneider mit einem Groundout und Sebastian Dremel mit einem Double sorgten für die anderen

beiden Runs. Im dritten Inning setzten sich die Windhunde dann endgültig mit fünf weiteren Runs

ab, unter anderem dank eines Singles von Kevin McPeck. Jan Kraft war der siegreiche Pitcher der

Whippets an diesem Tag, in fünf Innings ließ er nur einen Run und einen Hit zu und erreichte gegen

sechs Batter ein Strikeout.

Kevin McPeck zeigte sich als offensive leader, er brachte vier Runs aufs Scoreboard.

 

Herren 2

 

Bericht folgt ...

 

 

 

Please reload