Spielergebnisse vom Wochenende 8./9.7.

10 Jul 2017

 

 

So. 9.7. Whippets H1 @ Kaiserslautern Bears

20-4 gewonnen

10-0 gewonnen

Bilder vom Spiel: https://www.flickr.com/photos/darmstadt-whippets/albums/72157684145800970

 

 

 

Spielbericht vom Doubleheader gegen Kaiserslautern am 9. Juli

 

Per Doppelsieg zur Tabellenführung

 

Darmstadt Whippets – Kaiserslautern Bears 20:4, 10:0

 

Durch zwei deutliche Siege gegen die Bears aus Kaiserslautern setzten sich die

Whippets am Sonntag an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga Südwest. Im ersten

Spiel startete Jan Kraft für Darmstadt auf dem Mound und ließ, bis er nach sechs

Innings von Volker Brückmann abgelöst wurde, keinen einzigen Run und nur zwei

Hits der Gäste zu. Die Whippets-Offensive hingegen war auf Zack. Nach zwei

Innings stand erst ein Run zu Buche, nach dem dritten waren es deren zehn. In

der Folge bauten sie diese Führung weiter auf 20-0 aus, bevor Kaiserslautern im

Nachschlag – die Pfälzer trugen ihr Heimspiel auf dem Memory Field aus – noch

vier Runs erzielte. Nach sieben von neun Innings war das Spiel dann angesichts

der deutlichen Führung frühzeitig beendet. Sowohl am Schlag, als auch auf den

Bases waren die Whippets an diesem Tag hungrig auf Runs. Jason Mills brachte

mit drei Hits insgesamt vier Runner über die Platte, auch Andre Spies und Michael

Straßner hatten jeweils drei Hits. Insgesamt kam das Team auf 15 Hits. Auch

beim Basestealing waren die Gastgeber erfolgreich, Straßner „klaute“ drei Bases

erfolgreich, zwei weitere Whippets waren zwei Mal erfolgreich.

 

Auch das zweite Spiel wurde vorzeitig beendet, diesmal nach fünf statt der

üblichen sieben Spielabschnitte. Auch in dieser Partie zeigten sich die Windhunde

dominant. Josef Rosenthal pitchte ein Shut-out und ließ nur einen Hit zu. Auch

offensiv zeigte er sich stark, brachte ebenso wie Max Kirsten jeweils zwei

Teamkollegen über die Platte. Erneut hatten die Whippets ein „big inning“, als sie

im vierten Inning fünf Runs erzielten. Zu diesem Zeitpunkt stand es auch schon

4-0, so dass nach einem weiteren Run und einem erfolglosen Nachschlag der

Bears das Endergebnis feststand. Ein Highlight des Spiels war ein inside-the-park

Homerun von Kevin McPeck.

 

Die Whippets haben jetzt ein halbes Spiel Vorsprung auf Hünstetten Storm und

wollen am 23. Juli gegen Bad Homburg die Tabellenführung verteidigen.

Please reload