Schüler / U12 gewinnen ihr erstes offizielles Spiel

24 Jan 2019

Die Schüler / U12 der Darmstadt Whippets gewinnen in Bad Homburg Spiel 3

gegen die Main Taunus Redwings 2. Das Spiel ist nicht nur der erste Win der

aktuellen Hallenrunde, sondern für dieses Team auch das erste gewonnene Spiel

überhaupt. Aber alles der Reihe nach.

 

Am Samstag (19.01.2019) wurde in Bad Homburg der zweite Hallenspieltag der

Winter-Indoor-Runde ausgespielt. Bei sonnig-frostigem Wetter standen folgende

Begegnungen auf dem Programm unserer Schüler:

 

Spiel 1 vs. Bad Homburg Hornets

Spiel 2 @ Gießen Hawks

Spiel 3 vs. Main Taunus Redwings 2

Spiel 4 @ SG Dreieich Vultures / Frankfurt Eagles

 

Schulen, die meinen Pflichtveranstaltungen an Wochenenden seien eine sinnvolle

Sache, haben die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern im Vereinssport leider

nicht verstanden. So ging es mit einem halbierten Team zum ersten Spiel des

Tages. Die Hornets zeigten dann auch direkt, warum Indoor-Baseball eine der

schnellsten Sportvarianten ist. Die aufgeregte und etwas zu zögerliche Whippets-

Defense kassierte gleich im ersten Halbinning alle zehn gegnerischen Batter ohne

ein einziges Out. Selbst konnten die Whippets aber trotz guter Kontakte zunächst

keine Runs erzielen. Im zweiten Inning ging das Schlagfeuerwerk der Hornets

weiter und es fiel Run um Run. Das erste Ergebnis stand nach schnellen 12

Minuten mit 22:2.

 

Spiel 2 gegen die Gießen Hawks ließ uns den Vorteil des offensiven Startens. Aber

auch hier war die ungleiche Stärke der zwei Mannschaften schnell zu erkennen.

Die Hawks, die ihre Indoor-Stärke seit Jahren unter Beweis stellen, spielten eine

routinierte Defensive und schenkten uns nur offensiv den einen oder anderen

Deckenpraller. Von Minute zu Minute sanken die Köpfe der kleinen Whippets und

das Spiel endete 1:23.

 

Mit etwas Pause, neuem Mut, umgestellter Defense und (nachgefahrenem) extra

Spieler ging es dann in Spiel 3 des Tages gegen die Main Taunus Redwings 2. Die

Redwings haderten von Anfang an etwas mit ihrer Schlagstärke und schenkten so

den Whippets einige Outs. Dafür hielten sie im Feld den kontaktstarken Whippets

stand und es entwickelte sich ein tolles Spiel auf ausgeglichenem Niveau. Nach

etwas hin und her behielten unsere Schüler am Ende die Nase vorne und das

Spiel endete mit 9:10 für die Whippets.

Das letzte Spiel 4 gegen die Spielgemeinschaft der Dreieich Vultures und

Frankfurt Eagles ging mit 2:14 dann zwar wieder verloren, aber dies konnte die

euphorische Stimmung des Tages nicht mehr trüben.

Auch wenn die Bilanz des Tages sowie das Verhältnis der gescorten zu

zugelassenen Runs eine eindeutige Sprache sprechen, war es dennoch ein

erfolgreicher Spieltag. Abgesehen von den Ergebnissen zeigten unsere Schüler

ein schnelles Auffassungsvermögen, stete Verbesserungsbereitschaft und eine

sehr gute Moral. Offensiv machten alle in der gesamten Lineup sehr gute

Kontakte. Leider verhinderte die gegnerische Defense und auch unser zaghaftes

Baserunning eine bessere Run-Ausbeute. Defensiv müssen wir uns noch etwas an

die hohe Spielgeschwindigkeit anpassen und mit steigender Erfahrung werden

wir die zugelassenen Runs sicherlich immer weiter einschränken. Die Entwicklung

unserer Schüler ist auf einem super Weg. Jetzt gilt es weiter Erfahrung zu

sammeln. Wie praktisch, dass am kommenden Samstag gleich der nächste

Indoor-Termin ansteht, dann aber zu Gast bei den Gießen Hawks.

 

Gespielt haben: Arno Mannheimer (‘11), Isabel Cornelius (‘10), Jack Heuer (‘10),

Ty Schmidl (‘10), Mads Leukel (‘10), Tammo Czeppan (‘09), Marc Quick (‘09), Lou

Schmidl (‘09), Tammo Leiß (‘07), Noah Machado (‘07)

 

 

Please reload