INTERVIEW MIT MANUEL GALM

Was den Softball Sport so spannend macht, und warum die Whippets in Darmstadt seine erste Anlaufstelle waren, das erzählte uns Spieler und Manager Manuel Galm in einem kurzen Gespräch, kurz vor der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs am Memory Field.



Manuel, du bist erst seit 2019 im Club, aber schon Manager des Teams. Wie kamst du denn so schnell zu diesem Posten, wollte etwa niemand Verantwortung übernehmen?


Das stimmt, ich habe bereits zum Ende meiner ersten Saison den Managerposten übernommen. Ich habe mich von Anfang an auch für organisatorische Themen interessiert. Das Vertrauen des Teams und die Unterstützung durch meine Freundin Samira haben es mir leicht gemacht, früh Verantwortung zu übernehmen.


Im Grunde konntest du vermutlich aufgrund der Corona Situation noch gar nicht so aktiv sein, wie du sicher wolltest - oder?


Natürlich hätte ich gerne mehr trainiert und Spiele sowie Turniere bestritten. 2020 war auch in dieser Hinsicht ein hartes Jahr. Im Sommer und Herbst war es zwischenzeitlich wenigstens möglich, unter Auflagen auch im Team zu trainieren und einige wenige Spiele auszutragen.

Ansonsten schwinge ich zuhause regelmäßig meinen bat und halte mich anderweitig fit, um für die kommende Saison vorbereitet zu sein.


Hast du denn 2019 erst mit dem Softball Sport begonnen, oder warst du schon vorher aktiv?


Ich hatte mich schon länger für den Sport interessiert, nur gab es in meiner Heimat Würzburg keinen Verein. Als ich dann vor wenigen Jahren in die Rhein-Main Region gezogen bin, war für mich klar: die Darmstadt Whippets sind meine erste Anlaufstelle. Eine der besten Entscheidungen für mich in den letzten Jahren!


Viele im Team sind noch nicht so lange dabei. Kanntet ihr euch denn schon vorher, oder habt ihr euch erst im Club kennengelernt?


Da ich noch recht neu in der Region war, hatte ich nicht viele Kontakte hier. Bei den Whippets habe ich schnell viele tolle Leute kennengelernt und Freundschaften sind entstanden.


Beschreibe doch mal eine typische Softball Woche bei den Whippets, natürlich unter normalen Bedingungen!


In guten Wochen trainieren wir bereits mittwochs zum ersten Mal. Ansonsten haben wir regulär freitags Training und am Wochenende alle paar Wochen Spieltag in der Rhein-Main-Liga. Daneben nehmen wir gerne an zusätzlichen Turnieren teil, die mit 4-8 Spielen durchaus auch mal das ganze Wochenende dauern. Im Sommer auch mal mit Camping am Feld, zum Beispiel beim CJR in Babenhausen.


Was macht das Spiel aus deiner Sicht so spannend?


Für mich ist Softball ein genialer Mix aus Spannung, Teamgeist und Ehrgeiz. Die lockere Atmosphäre im Team rundet das ganze ab.


An was denkst du zuerst, wenn du das Memory Field im Sommer betrittst?


Ich freue mich auf meinen Lieblingssport, gute Gespräche und manchmal auch auf ein Bier danach.


Ich glaube ihr seid nach wie vor auf der Suche nach Verstärkungen, richtig?


Das stimmt – interessierte Neulinge aber auch erfahrene Sportlerinnen und Sportler können gerne zum Probetraining vorbeikommen und sich von Team und Sport überzeugen. Als Mixed Team spielen Frauen und Männer gemeinsam und bilden eine Einheit.


Gebe uns doch mal einen Ausblick auf dieses Jahr, warum sollte man unbedingt mal bei Euch im Training vorbeischauen?


Wir sind eine lustige Truppe aus jungen und jung gebliebenen Spielerinnen und Spielern. Der Spaß steht bei uns im Vordergrund, aber natürlich wollen wir auch unsere sportlichen Fähigkeiten verbessern und unter Beweis stellen. Bei uns ist jeder herzlich willkommen!




Vielen Dank für das Gespräch Manuel, und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei den Whippets!

GET MORE FROM THE TEAM :

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Flickr - Black Circle

© 2020 by Darmstadt Whippets. Proudly created with Wix.com