Interview mit Tamina Domas!



Die Darmstadt Whippets stehen aktuell in enger Verbindung mit dem Namen Domas.

Warum das so ist, sieht man beim stöbern auf unserer Homepage. Jedes Familienmitglied ist aktiv involviert bei uns, und das ist wirklich super! Während Taron bei den Schülern spielt, ist seine Schwester Tamina nicht nur im Softball aktiv. Aber dazu mehr im Interview!

Tamina, wann seit ihr denn eigentlich zu den Whippets gekommen, wie seit ihr auf den Club aufmerksam geworden?

Mein Bruder wurde auf den Verein 2019 aufmerksam, durch den Baseball Day, der immer am 01. Mai stattfindet, dadurch sind wir zu dem Verein gekommen.

Ich kann mich selbst noch an diese Zeit zu Beginn erinnern, da warst Du ja eigentlich mehr so der stille Beobachter, richtig?

Ja, das stimmt, ich war erst mal nur der Fahrdienst für meinen Bruder.

Was gab schließlich den Ausschlag dafür, dass Du selbst aktiv geworden bist?

Da ich mir immer das Training meines Bruders angeschaut habe, fand ich Baseball sehr interessant und abwechslungsreich. Ich habe auch noch Bücher geschenkt bekommen, um noch einen besseren Einblick in diesen vielfältigen Sport zu bekommen. Ich habe auch an einer Weiterbildung teilgenommen, diese wurde von jemanden angeleitet der beim HBSV tätig ist. Ich konnte somit feststellen, das Baseball und Softball eine tolle und spaßige Sportart ist.

Irgendwann bist Du dann noch zusätzlich als Assistent Coach bei den T-Ballern eingestiegen. Wurdest Du hier angesprochen, oder kam das auch zustande, weil Du im Anschluss noch selbst Training hast?

Ich hatte mal mitbekommen, dass der André, bei seiner Jugend, Unterstützung benötigen könnte, dies hatte ich mir dann auch mal angeschaut, aber gleich gemerkt, dass ich dort im Training, nicht viel helfen konnte, da ich noch keine große Erfahrung hatte. Dann hatte ich mitbekommen, dass Jan, bei den T- Ballern, noch mehr Unterstützung gebrauchen könnte (das war im Sommer 2020). Bei den T-Ballern habe ich mich eher gesehen, da ich auch schon als Erzieherin tätig bin und mit dem gleichen Alter zu tun habe. Somit kam ich erst zum Assistent Coach bei den T-Ballern und dann bin ich erst bei den Softballern im Slowpitch eingestiegen. Dort wurde ich nach dem T- Ball Training vom Sven Heuer angesprochen, da er mich bereits vorher kannte, weil sein Sohn und mein Bruder zusammen Baseball spielen.

Es ist ja nicht nur schön, dass wir im Kids Bereich weiblichen Support haben, schließlich spielen ja auch viele Mädchen bei uns. Dein Job passt eigentlich auch wunderbar dazu, denn du hast auch privat den ganzen Tag Kids um dich rum schwirren, richtig?


Genau, ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und arbeite in einem Kindergarten, neben meinem Studium als Sozialpädagogin. Ich selbst finde es super das auch Mädchen und Frauen bei uns im Verein aktiv spielen, jedoch wäre es schön, wenn noch mehr aktive Spielerinnen dazu kommen. Die Mädchen im T-Ball freut es auch sehr, noch weiblichen Support zu haben.

Auch beim Einbau der Bewässerungsanlage warst Du vor kurzem aktiv und hast mitgeholfen die Gräben wieder mit Erde aufzufüllen. Man könnte ja fast meinen, dass Du auch von den Whippets träumst?

Man hilft dort, wo Hilfe benötigt wird. Wir wollen doch alle das ganze Feld benutzen und dafür musste auch was gemacht werden, somit habe ich auch dort geholfen die Gräben wieder aufzufüllen. Ich „träume“ davon meine Trainerlizenz zu machen, da bin ich auch schon im Gespräch mit Boris gewesen, da er Erfahrung hat und mir die besten Kontaktdaten geben kann.


Wo wir schon beim Thema sind, deine Mutter macht ja bei uns das Merchandise. Sollten wir nicht mal nachfragen, wann denn die Whippets Bettwäsche endlich in den Shop kommt? ( Smiley )


Das ist korrekt, sie ist für den Merchandise zuständig und ist Managerin bei dem Schüler Team. Tatsächlich wurde auch schon nach Bettwäsche geschaut, aber die ist leider zu teuer.

Im Moment sind wir ja durch Corona leider immer noch stark ausgebremst. Der Zusammenhalt im Club ist aber nach wie vor richtig gut. Was gefällt Dir persönlich bei den Whippets richtig gut, und woran sollten wir in Zukunft noch mehr arbeiten?

Leider sind wir das noch, aber wir nutzen das Training weiterhin so gut wie es geht. Was mir persönlich gefällt, dass man herzlich aufgenommen wurde und motiviert wurde, selbst etwas zu machen und dafür auch die nötige Unterstützung erhält. Wenn wieder Baseballspiele und Softballspiele stattfinden dürfen, ist die Freude noch größer. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass wir noch mehr Kids in jedem Alter, Männer und Frauen dazu bewegen können, unserem Verein beizutreten und das unsere Teams wachsen. Was ich auch noch gut finden würde, für die Zukunft, wenn unser Verein, regelmäßig Baseball Camps für die Kids anbietet. Die Kids lernen dadurch viel und haben Spaß daran.


Könntest Du dir grundsätzlich vorstellen, mal im Mädchen Bereich bei uns ein Softball Team mit aufzubauen?

Letztes Jahr war etwas vom Jan, Jürgen und André ( Anmerk.: Coaches im Nachwuchsbereich ) geplant, um Frauen und Mädchen nochmal zu aktivieren. Der Plan war es, eine eigene, reine Frauen und Mädchen Softballmannschaft aufzustellen, in dem wir nur Mädchen und Frauen zum Training einladen. Doch durch Corona konnten wir dies nicht umsetzen. Vielleicht passiert das nochmal in naher Zukunft, ich wäre sehr gern dabei so was mit aufzubauen und auch mit zu trainieren.

Vielen Dank für das nette Gespräch Tamina und vielen Dank für deinen bisherigen Einsatz im Club. Wir wünschen Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg - Let´s go Whippets!

GET MORE FROM THE TEAM :

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Flickr - Black Circle

© 2020 by Darmstadt Whippets. Proudly created with Wix.com